Personenzentriertes Coaching

Unter Coaching wird ein zielorientierter Problemlöse- und Entwicklungsprozess verstanden, in dem die Klientin/der Klient die nötige Unterstützung für die Bearbeitung ihrer/seiner individuellen Anliegen erhält. Im Vergleich zu Beratungssitzungen wird das Coaching stärker durch einen zugrundeliegenden Coaching-Prozess mit festlegten Phasen charakterisiert und gesteuert.
Die Haltung des Coaches ist stark humanistisch geprägt und somit personenzentriert. Durch die Realisierung von Empathie, Wertschätzung und Echtheit bietet der Coach der Klientin/dem Klienten einen geeigneten Rahmen und Raum für zielorientierte persönliche Wachstums- und Problemlöseprozesse.
 

Die Phasen des Coaching-Prozesses sind:

1. Einstiegsphase
Nach einer umfassenden Problem- und Bedarfsanalyse  werden individuelle Nah- und Fernziele für den Coaching-Prozess formuliert.

2. Arbeitsphase
In den den Coaching-Sitzungen durchläuft die Klientin/der Klient oder die Coaching-Gruppe (z. B. ein Arbeitsteam) einen Entwicklungsprozess, der durch geeignete Methoden unterstützt wird. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Methoden aus dem systemisch-lösungsorientierten Ansatz sowie dem Neurolinguistischen Programmieren (NLP).

3. Evaluationsphasen
Der Entwicklungsprozess orientiert sich an den Zielsetzungen und die Ergebnisse des Prozesses werden kontinuierlich reflektiert und ggf. angepasst.

4. Erprobungsphase
Nach Erreichung eines angemessenen Ziels erprobt die Klientin/der Klient ihre/seine erarbeitete Lösung oder neu erworbene Kompetenz im Alltag.

5. Abschlussphase
In einem letzten Schritt findet dann eine abschließende Bewertung des Coaching-Prozesses statt.

Für folgende Themenbereiche können individuelle Angebote für Einzel- und Gruppencoachings erstellt und in Ihrer Organisation angeboten werden:

  • Führungskräftecoaching

  • Teamenwicklungscoaching zur Verbesserung der Zusammenarbeit

  • Gesundheitscoaching im Kontext von Belastung und Beanspruchung am Arbeitsplatz und zur Burnout Prophylaxe

© der Bildquelle: Rainer Sturm / PIXELIO